Haarentfernung - „Sugaring“

Was ist Sugaring?


Für eine glatte und samtweiche Haut - mit einer Paste aus Wasser, Zucker und Zitrone werden Haare am Körper sanft entfernt. 
Im Unterschied zu den Wachsverfahren werden bei korrektem Zuckern die Haare nicht festgeklebt und dann abgerissen, sondern schmerzarm herausgezogen. Des Weiteren wird die Haut durch die Zuckermasse weniger traumatisiert, da sie sich nicht wie das Wachs an lebenden Hautzellen festklebt und Wachs oft zu hoch temperiert wird. Die Zuckerpasten bestehen aus Glucose- oder Fructosemolekülen, die verglichen mit einem Haar winzig klein sind. Dadurch können sie in den Follikelhals und in die Lamellenstruktur der Haare eindringen. Dadurch, und weil Sugaring in Wachstumsrichtung der Haare durchgeführt wird, reißen die Haare nicht ab. Daraus resultieren deutlich weniger einwachsende Haare und lang andauernde Haarfreiheit. 


Weitere Vorteile: 
- das Haar wird tief unten entfernt und bricht nicht ab 
- selbst kurze Härchen werden entfernt, ohne abzubrechen 
- die Haut ist nach der Enthaarung rein, zart und sieht fantastisch aus 
- Haare und Hautbild werden von Behandlung zu Behandlung feiner 
- abgestorbene Hautzellen werden sanft entfernt, wodurch der Hautzustand deutlich verbessert wird 
- selbst bei Neurodermitis ist diese Art der Enthaarung möglich 
- die Inhaltsstoffe der Zuckerpaste wirken antibakteriell, wohltuend und pflegend 
- bei einer wiederholten Anwendung besteht die Möglichkeit, den Haarwuchs zu verfeinern oder sogar eine dauerhafte Haarwuchsreduktion zu erreichen 
- das Porenbild der Haut verfeinert sich, sie wird zart und geschmeidig 
- es wachsen erheblich weniger Haare nach, es entsteht ein lang anhaltendes Ergebnis, schon nach einer Behandlung, teilweise bis zu 5 Wochen 
- die Behandlung ist schmerzarm gegenüber herkömmlichen Methoden wie Heißwachs oder Epilation 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

 

 „Brazilian “ – was ist das?

Brazilian  bezeichnet man die professionelle Entfernung der Körperhaare mit Zucker im Intimbereich. Darüber hinaus enthaaren wir aber auch Beine, Achseln, Arme, Rücken oder entfernen Härchen im Gesicht. Die Behandlung erfolgt mit Zucker in der Fliking Methode oder mit Vliesstreifen. 

 

 

Wie lang müssen die Haare vor dem Waxing sein?

Die Haare sollten bei einer Enthaarung eine Mindestlänge von 2 mm haben. Haare wachsen leider nicht gleichmäßig, und wenn die Haare kürzer sind, kann das Ergebnis nicht erreicht werden. Lassen Sie die Haare also lieber ein wenig länger wachsen, so dass bei der Behandlung möglichst gründlich enthaart werden kann.

 

Wie lange hält das Ergebnis ?

Haare haben unterschiedliche Wachstumsphasen, deshalb sind sie auch unterschiedlich lang und fallen zu unterschiedlichen Zeiten wieder aus. Je nach Haar-Typ, kommt es auf den individuellen Haarwuchs an. Wenn Sie bisher rasiert haben sind Ihre Haarwurzeln noch stark. Aber nach mehrmaligem Sugarn wächst das Haar dauerhaft feiner und weniger nach, so dass das Ergebnis ca. 3-4 Wochen anhält.

 

 

Warum soll man nicht mehr rasieren, wenn man einmal mit dem Sugarn angefangen hat?

Ganz einfach: Bei der Rasur wird jedes einzelne Körperhaar scharf abgeschnitten. Vergleichbar mit einem Baum, der an der breitesten Stelle im Stamm abgesägt wird. Es bleibt ein Stumpf mit einer borstigen und dicken Schnittfläche. Oft sind wenige Stunden später die ersten Stoppel zu spüren und die Haare folgen wieder ihrem azyklischen Wachstumsrythmus. Wer also nur selten zum Sugarn geht, fängt jedes Mal bei „Null“ an und verzichtet auf das faszinierende Erlebnis einer immer zarter behaarten Haut, bei der -im Gegenzug zum gefällten Baumstamm- ein feiner Trieb aus der Erde kommt.

 

 

Was kann man gegen eingewachsene Haare tun?

Um einwachsende Haare zu vermeiden, sollten Sie Ihre gereizte Haut nach der Haarentfernung pflegen. Hierfür eignen sich zum Beispiel eine Lotion mit Aloe Vera, das Abreiben der Haut mit einem Luffaschwamm und regelmäßige Peelings. 

 

 

Wie kann ich meinen Körper auf Sugaring

vorbereiten / Nachbehandeln ?

Vor der Behandlung:

1. Ein warmes Bad/Dusche. Dadurch öffnen sich die Poren, so dass die Haare leichter und schmerzfreier entfernt werden können.

 

2. 24 Stunden vor der Behandlung bitte keine Sonnenbäder oder Solariumbesuche.

 

3. Bitte vermeiden Sie es fettige Cremes zu verwenden.

 

4. Ein Peeling 3 Tage vor der Behandlung, hilft darüber hinaus die Haut zu reinigen.

 

Nach der Behandlung:

1.direkt nach der Behandlung keine Sonnenbäder, Sauna, Solarium, Sport und Duschgels. Auch Cremes oder Deodorants mit chemischen Zusätzen oder Alkohol sollten vermieden werden.

 

2. Nach dem 3. Tag sollten Sie Ihre Haut regelmäßig (3x wöchentlich) mit einem Peeling pflegen. Dieses beugt einwachsenden Haaren vor. Wenn Sie Hautausschlag, Hautreizungen oder irgendeine Art von Anomalie auf Ihrer Haut feststellen, machen Sie bitte KEIN Peeling. Warten Sie, bis sich sich Ihre Haut beruhigt hat. 

 

3. Entfernen Sie niemals eingewachsene Haare mit Nadeln oder Stiften. Dieses Verfahren kann die Haut verletzen und mögliche Infektionen hervorrufen.

 

 

Was bedeutet die Bezeichnungen beim Intim Sugaring?

Bikini Cut: Es wird ausschließlich die Bikinizone enthaart.

 

Brazilian Cut (landing Stripe): Ein schmaler Streifen oberhalb der Schamlippen wird stehengelassen.

 

Hollywood Style: Die Haare im Intimbereich werden komplett entfernt, ohne Pofalte.